Brauereiführung

„Hopfen und Malz. Gott erhalt's"
Aus der Geschichte der Grafinger Brauereien

Die Geschichte des Brauwesens in Grafing reicht bis in die erste Hälfte des 16. Jahrhunderts, vermutlich aber noch weiter bis ins Mittelalter zurück. 1536 ließ Hildebrand von Kitscher, der damalige Inhaber des Grafinger Adelssitzes, die Braustätte im Gefreiten Haus, die einem Brand zum Opfer gefallen war, gründlich restaurieren.

Die vier Grafinger Brauereien in einer Bildpostkarte aus dem Jahr 1899
Abb.: Die vier Grafinger Brauereien in einer Bildpostkarte aus dem Jahr  1899.

Noch in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erwuchs dem herrschaftlichen Brauhaus in Grafing Konkurrenz durch drei bürgerliche Brauer namens Hans Dosch, Jörg Grandauer und Jakob Reiter.

Außenanlagen | Familienbrauerei Wildbräu-Grandauer
Außenanlagen | Familienbrauerei Wildbräu-Grandauer

Die Führung zeigt nicht nur die wechselvolle Geschichte der Grafinger Brauereien. Sie gibt auch tiefe Einblicke in die Kunst des Bierbrauens durch einen Rundgang durch die Familienbrauerei Wildbräu-Grandauer.

Maisch- und Würzpfanne | Familienbrauerei Wildbräu-Grandauer
Maisch- & Würzpfanne | Familienbrauerei Wildbräu-Grandauer

Diese Führung findet in Zusammenarbeit mit der Stadt Grafing ganzjährig einmal im Monat (Termine siehe Veranstaltungen oder Stadt Grafing - Stadtführungen) statt.
Die Teilnahme muss per E-Mail bei Thomas Warg gebucht werden:

Stadt Grafing

 

 

 

 

 

 

 

Für etwaige Rückfragen steht Ihnen Herr Warg
unter Telefon 0151-275775603 zur Verfügung.